über das museum

Stur, widerständig und eigensinnig? Entdecken Sie den Friesen in sich selbst im Fries Museum! Sie kommen dorthin für eine Tasse Kaffee, ein originelles Geschenk oder einen Kinobesuch – aber natürlich vor allem für das Museum. Hier entdecken Sie alles über die Elf Städte und das Land, das Hass-Liebe-Verhältnis zum Wasser, die Suche nach dem typisch Friesischen und nach dem Platz.

frieslands in der welt

Tanzen Sie mit der mysteriösen Mata Hari, tauchen Sie in ihr Tagebuch ein und entdecken Sie ihr trauriges Schicksal als potentielle Doppelspionin. Kämpfen Sie mit Grutte Pier, dem Rebellen des 16. Jahrhunderts, gegen die Holländer oder werden Sie Opfer seines enormen Schwertes, wenn Sie nicht „bûter brea en griene tsiis“ sagen können. Fühlen Sie sich kurz als Königin von Friesland mit dem funkelnden Gold und Silber aus den Warften. Oder genießen Sie die Arbeiten (welt-)berühmter Künstler und das „slow design“ tonangebender Designer – stur und nachhaltig, mit einem Auge für Tradition und Fachmannschaft. Im Friesischen Widerstandsmuseum lernen Sie die Hungerkinder kennen, die auf dem friesischen Land untergebracht wurden, um zu Kräften zu kommen.

Besuchen Sie eine der vielen Ausstellungen, stürzen Sie sich in einen überraschenden Workshop oder schauen Sie einem Artist in Residence über die Schulter. Während der Schulferien ist das Fries Museum ein aufgeregter Laden. Wie ein Archäologe Scherben zusammensetzen oder ein Selbstporträt im Stil des Goldenen Jahrhunderts malen – das alles ist möglich. Und vergessen Sie nicht, ein besonderes Souvenir mit nach Hause zu nehmen. Im Museumsshop finden Sie die schönsten Geschenke mit einer friesischen Note: gefilzte Arbeiten der Künstlerin Claudy Jongstra und handbemalte Tabletts aus Hindeloopen, aber auch das ganz besondere friesisch-sprachige Kinderbuch.

Ob Sie in der Gegend Geburtstag feiern oder ein geborener Friese sind oder einfach nur schöne Dinge lieben: dieses brandneue Museum wollen Sie nicht verpassen.