vaterglück und mutterglück

Diese Gemälde zeigen eine typisch friesische Vorzeigefamilie, erkennbar an der hölzernen Schultasche des Jungen und dem „nackten“ Ohreisen der Hebamme links – bei der Arbeit trugen die Frauen nur ihre Unterhaube.

Der friesische Maler Willem Bartel van der Kooi malte diese Bilder zwar nicht im gleichen Jahr – aber sie gehören dennoch zusammen. Beide Gemälde haben Elternschaft und Erziehung zum Thema.

Van der Kooi war im 19. Jahrhundert ein berühmter Maler, der sogar König Wilhelm II. und dessen Ehefrau malen durfte. Außerdem wurde er zum Mitglied verschiedener Kunstakademien in Amsterdam, Antwerpen und Gent ernannt. Sein Ruhm verblasste jedoch bald nach seinem Tod, denn seine sehr präzise und realistische Malweise kam aus der Mode.

Vadergeluk en moedergeluk, Willem Bartel van der Kooi, 1816-1818

Vaterglück und Mutterglück, Willem Bartel van der Kooi, 1816-1818