rembrandt meisterwerk wieder

Eines der persönlichsten Meisterwerke von Rembrandt van Rijn, Saskia im Profil in kostbarer Kleidung kehrt zum ersten Mal nach rund 250 Jahren in die Niederlande zurück. Rembrandt vollendete das Porträt seiner Frau Saskia Uylenburgh kurz nach ihrem Tod 1642. Seit dem 24. November ist das Werk in der Ausstellung Rembrandt & Saskia: Liebe im Goldenen Zeitalter im Fries Museum zu sehen. Das Museum erhält das Porträt als Leihgabe von der Gemäldegalerie Alte Meister der Museumslandschaft Hessen Kassel in Deutschland. Rembrandt & Saskia: Liebe im Goldenen Zeitalter ist vom 24. November 2018 bis zum 17. März 2019 im Fries Museum in Leeuwarden zu sehen.

Rembrandt van Rijn, Half-length figure of Saskia Uylenburgh in rich apparel, 1633-1642, oil on panel Museumslandschaft Hessen Kassel, Gemäldegalerie Alte Meister

Die Friesin Saskia Uylenburgh war Rembrandts erste Frau. Sie heirateten 1634 in kleinen Ort Sint Annaparochie in Friesland und waren acht Jahre verheiratet, als Saskia im Alter von 29 Jahren starb. Rembrandt vollendete Saskia im Profil in kostbarer Kleidung nach ihrem Tod und behielt das Gemälde in seinem Besitz. Geldmangel zwang ihn, das Porträt 1652 an den befreundeten Sammler Jan Six zu verkaufen. Um 1750 wurde es vom Kurfürsten von Hessen Kassel gekauft. Seit dieser Zeit ist das Gemälde niemals mehr in die Niederlande zurückgekehrt. Das Fries Museum holt das Werk nun speziell für die Ausstellung Rembrandt & Saskia: Liebe im Goldenen Zeitalter nach Leeuwarden.

ausstellung
Frieslands berühmtestes Brautpaar aller Zeiten bildet den roten Faden in der Ausstellung Rembrandt & Saskia: Liebe im Goldenen Zeitalter. Durch dieses Paar entdecken die Besucher, wie es zuging bei einer Gesellschaftsheirat im 17. Jahrhundert. Vom ersten Werben, märchenhaften Hochzeitsfeiern und der Familiengründung bis zu den dunklen Seiten der Ehe wie Kindersterblichkeit und Ehebruch. Hochzeitsporträts, intime Skizzen und persönliche Gegenstände erzählen, wie Liebe und Leid im Goldenen Jahrhundert geteilt wurden.

zusammenarbeit
Die Ausstellung Rembrandt & Saskia: Liebe im Goldenen Zeitalter entstand in Zusammenarbeit mit der Gemäldegalerie Alte Meister der Museumslandschaft Hessen Kassel und ist vom 24. November bis zum 17. März im Fries Museum in Leeuwarden und vom 12. April bis zum 11. August 2019 unter dem Titel Kassel … verliebt in Saskia. Liebe und Ehe in Rembrandts Zeit in der Gemäldegalerie Alte Meister der Museumslandschaft Hessen Kassel zu sehen.

rembrandt und das goldene jahrhundert
2019 wird das 350. Todesjahr von Rembrandt van Rijn mit einer großen Zahl von Aktivitäten in u. a. Den Haag, Leiden, Leeuwarden und Amsterdam begangen. Erfahren Sie die Niederlande zu Rembrandts Zeiten und das Goldene Jahrhundert mit besonderen Ausstellungen im Museum De Lakenhal, dem Fries Museum, dem Mauritshuis, dem Museum Het Rembrandthuis und dem Rijksmuseum.

 

Die Ausstellung Rembrandt & Saskia: Liebe im Goldenen Zeitalter ist Teil von Leeuwarden-Fryslân Europäische Kulturhauptstadt 2018 und wird u.a. ermöglicht durch die Gemeente Leeuwarden, die Stiftung Het Nieuwe Stads Weeshuis, den Leeuwarder Unternehmerfonds, die Stiftung Dorodarte und die Stiftung Siebolt-Foundation.

Das Fries Museum wird u.a. finanziert von der Ir. Abe Bonnema-Stiftung, der Provinz Fryslân, dem Kooperationsverbund Noord-Nederland, EZ/Kompas, der BankGiro-Loterij und Aegon.

The exhibition Rembrandt & Saskia: Love and Marriage in the Dutch Golden Age is part of Leeuwarden-Friesland European Capital of Culture 2018 and is made possible in part by the Municipality of Leeuwarden, the Stichting Het Nieuwe Stads Weeshuis, Leeuwarder Ondernemersfonds, Stichting Dorodarte and Stichting Siebolt Foundation.

The Fries Museum is co-funded by the Ir. Abe Bonnema Foundation, the Province of Friesland, the Samenwerkingsverband Noord-Nederland, EZ/Kompas, the BankGiro Lottery and Aegon.