popta-schatz, rintje jans und nicolaas mensma

Dies ist ein einzigartiges Silberensemble: der Popta-Schatz. Er ist benannt nach Dr. Henricus Popta, dessen Wappen auf einigen Stücken zu sehen ist.

Der Schatz ist das einzige Exponat des Fries Museums, das unter das Gesetz zum Erhalt von nationalem Kulturbesitz fällt und niemals ohne Zustimmung des Ministers seinen Aufbewahrungsort wechseln darf.

In die Schale und Kanne des Waschsets wurden detaillierte Darstellungen durch Treiben eingearbeitet. Es sind Geschichten aus dem Buch der Metamorphosen von Ovid. So zeigte der Auftraggeber, dass er über Kenntnisse der klassischen Mythologie verfügte.

Schließlich erkennt doch jeder mit ein wenig Bildung, dass es sich um Darstellungen von  Ovids Geschichten handelt. Sie doch auch, nicht wahr...?

Popta-Schatz, Rintje Jans und Nicolaas Mensma, um 1670