klapptisch, stuhl und teppich

Seit dem Goldenen Zeitalter der Niederlande verschönerten Maler einfache Möbel aus billigem Holz mit allerlei Bemalungen. In der Stadt Hindeloopen entwickelte man dafür einen eigenen Stil, inspiriert von den farbenfrohen indischen Stoffen, die damals von der Niederländischen Ostindien-Kompagnie hierher gebracht wurden. Die Hindelooper Maler kombinierten Blumen und Vögel mit indischer Farbenpracht – und das erwies sich als großer Erfolg.

2011 inspirierten diese traditionellen Möbel die Designerin Christien Meindertsma zu ihrer Möbelserie „Oak inside“.

Meindertsma legte eiserne Gegenstände auf die Tischplatte aus Eichenholz. Weil das Eisen das natürliche Tannin aus dem Holz herauszieht, bleibt ein Muster in Form der Gegenstände zurück.

Übrigens, wenn Sie in die traditionelle Hindelooper Malerei eintauchen möchten, dann besuchen Sie doch auch das Hindelooper Zimmer hier im Museum.

Klapptisch, Stuhl und Teppich. Christien Meindertsma und Maleratelier Roosje Hindeloopen, 2011