die alte ziege

Schauen Sie sich das Fell dieser Ziege an ..., würden Sie es nicht auch am Liebsten streicheln? Der Maler Jan Mankes gibt hier mit zarten Pinselstrichen so gut wie jedes Härchen wieder. Durch die dünnen Lagen weißer Farbe bekommt das Ganze einen beinahe transparenten Glanz.

Anfang des 20. Jahrhunderts war die Ziege für viele arme Menschen ein Retter in der Not; eine Kuh war zu teuer, denn dafür hätte man ein Stück Land besitzen müssen. Eine Ziege band man einfach irgendwo am Straßenrand an. So hatte auch die arme Bevölkerung jeden Tag ein Glas Milch.

De oude geit, Jan Mankes, 1912

Die alte Ziege, Jan Mankes, 1912