ansicht von leeuwarden von süden

Auf der Stadtansicht von Leeuwarden sind der Oldehove-Turm und die Stadtmauer gut zu erkennen. Darüber hinaus standen damals viele weitere Türme und Windmühlen in und um die Stadt herum. Die Mühlen sind inzwischen abgerissen, genau wie der sogenannte Neue Turm.

Wir schauen hier auf die Stadt von der heutigen Schrans aus, einer Hauptstraße durch Leeuwarden. Die Fläche im Vordergrund, wo Leinentücher zum Bleichen liegen, war im 17. Jahrhundert als Saylandt, also Saatland bekannt. Im Laufe der Zeit wurde das Ackerland bebaut und von der wachsenden Stadt geschluckt.

Im 19. Jahrhundert bekamen die neuen Stadtviertel neue Namen. Aber ältere Leeuwarder nennen den heutigen Wilhelminaplein noch immer „Zaailand“.

Gezicht op Leeuwarden vanuit het zuiden gezien, Jacob van der Croos, 1640-1660

Ansicht von Leeuwarden von Süden, Jacob van der Croos, 1640-1660