ansicht von heerenveen

Ein 200 Jahre altes Bild: Rushhour an der Brücke in Heerenveen. Verschiedene Transportschiffe warten auf Durchfahrt, ganz links zum Beispiel ein Lastkahn, vollbeladen mit Torf. Rechts ist der Anlegeplatz für die Treidelboote.

Im wasserreichen Friesland war das Treidelboot ein schnelles, günstiges und daher beliebtes Verkehrsmittel. Die flache Schute, das Holzboot, wurde von Menschen oder Pferden vom Ufer aus durchs Wasser gezogen – getreidelt.

Bei den Anlegeplätzen in den Städten befand sich meist ein Gasthaus, wie hier rechts auf dem Gemälde das Hotel Groen. Dort konnten die Passagiere warten, wenn es kalt oder nass war, und einen Happen zu sich nehmen.

Vaargezicht in Heerenveen, Dirk Piebes Sjollema, 1820-1830

Ansicht von Heerenveen, Dirk Piebes Sjollema, 1820-1830