amo te ama me, lawrence alma-tadema

Am liebsten würde man sich dazusetzen, auf den kühlen Marmor, im Hintergrund das himmelblaue Mittelmeer. Wobei, die Szene ist doch recht intim, und das junge Paar möchte sicher keine Aufpasser dabei haben ...

Der Titel des Werks lautet Amo te, ama me. Das bedeutet: Ich liebe dich, lieb du auch mich!

Sir Lawrence Alma-Tadema, Amo te ama me, 1881, olieverf op paneel, verworven met steun van Vereniging Rembrandt, Mondriaan Stichting en Wassenbergh-Clarijs-Fontein Stichting

Amo te ama me, Lawrence Alma-Tadema, 1881

Der friesische Maler Lourens Alma-Tadema zog nach England und wurde dort sehr erfolgreich. Seine Szenen des klassischen Altertums verkauften sich auf der ganzen Welt. Er wusste alles über Architektur, Interieurs, Kleidung, Frisuren und Schmuck jener Zeit.

Die halbrunde Bank, die Sie hier sehen, ist eine Exedra; eine solche Bank hatte Alma-Tadema in Pompeji gesehen und eine Skizze davon gemacht. Im Gemälde veränderte er nachträglich noch etwas: Er verlegte den Horizont weiter nach oben. Wer gut hinschaut, erkennt rechts noch ein paar Wolken.